Touristische Orte

Hier finden Sie eine Aufzählung bekannter und weniger bekannter Orte, die man während einer Rundreise besuchen kann oder die man vielleicht auf einem Wegweiser entdeckt.

 

Habarana

Der Ort Habanara ist Startpunkt für die Reise an die Ostküste von Sri Lanka. Auch die umliegenden Nationalparks erreicht man von hier aus in kurzer Zeit. Bekannte Aktivitäten sind auch Tierbeobachtungstouren am Abend.

Hikkaduwa

Ein einst berühmter Strandort, der heute nicht mehr für Jedermann geeignet ist. Es gibt ausserhalb aber nette Resorts, sodass man mit dem Taxi ins Städtchen fahren kann und sich die Schilder in russischer Sprache übersetzen lassen kann, wenn man will. Auch Wine Shops hat es einige in dieser touristischen Gegend!

Jaffna

Man sieht die Spuren des Bürgerkrieges noch überall, aber ein Besuch ist die Stadt, die vorwiegend von Tamilen bewohnt wird, wert. Zwischenzeitlich gibt es auch bewohnbare Unterkünfte, dank neuen Hotels. Schade aber, dass die vielen im Ausland lebenden Tamilen nicht mehr Sorge zu diesem historisch schönen Gebiet tragen, denn einladend ist die Gegend teilweise nicht wirklich.

Kalkudah

Der kleine Ort Kalkudah bietet einer der schönsten Strände der Insel und ist noch ruhig und erholsam.

Kalpitiya

Bekanntheit hat der kleine Ort als Wassersport-Ziel für Kitesurfer erlangt. Die Gegend ist rauh und windig und überzogen mit Lagunen- und Sandstränden. Wilde Esel begegen den Besuchern immer wieder und auch Delfine Watching ist saisonal angesagt.

Kandy

Die grössere Stadt Kandy ist fast immer in einer Rundreise enthalten und bietet nebst viel Verkehr auch einige Top Sehenswürdigkeiten sowie normale Infrastruktur, die man sonst oft vermisst. Allerdings gibt es schöne Unterkünfte, die sich etwas ausserhalb dieser lauten Stadt befinden.

Kuchchaveli

Der Ort ist bekannt u.a. wegen dem Uga Resort, welches direkt am Meer im Grünen liegt. Die Gegend bietet einige spannende Ausflüge in der noch ruhigen Gegend der Nordostküste von Sri Lanka.

Maduru Oya

Ab Kandy erreicht man den eher unbekannten Nationalpark Maduru Oya per Fahrzeug. Wer's gerne ruhig mag und unberührte Natur schätzt, ist hier genau richtig. Pro Monat kommen selten mehr als 50 Besucher hierhin.

 

Matara

Die kleine Küstenstadt liegt im Süden der Insel und wartet mit ein paar schönen Stränden auf. Unweit von Matara befindet sich der Ort Mirissa, der für Walbeobachtungen (saisonal) bekannt ist.

Mirissa

Der Küstenort Mirissa ist bekannt für saisonales Wal- und Delfinbeobachten weit auf dem Meer draussen. Er liegt im Süden der Insel und ist gut erreichbar.

Seiten