Touristische Orte

Untenstehend finden Sie eine Liste verschiedener Destinationen in ganz Kambodscha mit einem Kurzbeschrieb sowie der Lage auf der Karte.

 

Angkor

Angkor liegt unmittelbar neben Siem Reap und umfasst ein grosses Gebiet mit verschiedenen Tempeln. Der bekannteste ist Angkor Wat, gefolgt von verschiedenen anderen sehenswerten Tempeln. Die Besichtigung der Tempel erfordert einen Pass, der am Eingang verkauft wird.

Anlong Veng

Along Veng ist eine nord-westlich gelegene Stadt und grenzt an China. Die ursprüngliche Infrastruktur und der etwas mühselige Anreiseweg lohnen sich, wenn man etwas mehr Zeit zur Verfügung hat.

Banlung

Banlung ist die Provinzhauptstadt von Rattanakiri und ist über einen ursprünglichen und abenteuerlichen Weg zu erreichen. Die Gegend ist bekannt für die verschiedenen Stämme, die dort in der Umgebung leben.

Battambang

Battambang ist die zweitgrösste Stadt in Kambodscha  und liegt am Sangker Fluss. Die Stadt befindet sich einer Entwicklungsphase und wird touristisch ausgebaut. Viele Tempel und Pagoden sowie eindrückliche Landschaften warten darauf, entdeckt zu werden. Eine spezielle Fahrt nach Battambang ist mit dem Boot ab Siem Reap dem Fluss entlang möglich. Der berühmte Bambuszug ist dort stationiert und die Touren werden von uns während der Rundreise angeboten. 

Kampong Cham

Kampong Cham ist die drittgrösste Stadt in Kambodscha und besticht durch eine kolonial angehauchte Atmosphäre. Einst war die Stadt bekannt als "Stadt der Gärten". Ein Besuch des Hafens sowie der Tempelanlage "Wat Nokhor" lohnt sich. Ansonsten dient die Stadt als Durchgangsort während Rundreisen. 

Kampot

Der kleine Ort Kampot liegt im Süden von Kambodscha und ist Ausgangsort für verschiedene Touren. Die umliegenden "Elefanten-Wälder" sind einen Ausflug wert. Die Stadt liegt an der Flussmündung, gleich am Meer und bietet einige Sehenswürdigkeiten, auch den berühmten Kampot-Pfeffer. Kampot erfreut sich zunehmender Beliebtheit und hat zwischenzeitlich ein spannendes Angebot and F & B Outlets.

Kep

Der kleine Ort Kep liegt am Meer und ist nur 30 Km von Kampot entfernt. Der Ort ist ein beliebter Strandort für Einheimische, vorgelagert findet man einige Inseln, die man während einem "Island Hopping" entdecken kann.

Abends, bei Sonnenuntergang, bieten die angrenzenden Inseln von Vietnam eine faszinierende Kulisse.

Kirirom Nationalpark

Die Gegend um den Nationalpark Kirirom liegt südlich von Phnom Penh auf dem Weg nach Sihanoukville, Highway Nr. 4. Man kann dort wandern gehen in den Wäldern oder sich am Fluss und Wasserfall verweilen. Es hat ein paar Unterkünfte, die aber auf den lokalen Markt ausgerichtet sind. Kann - aber muss man nicht besucht haben.

Koh Kong

Die Provinz Koh Kong grenzt an Thailand und umfasst ein paar eindrückliche Naturgebiete. Die Strasse führt durch bewaldete Landschaften und man gelangt u.a. zur 4 Rivers Floating Lodge in Tatai sowie etwas südlicher zum Cardamom Tented Camp in der Nähe des kleinen Dorfes Trapeang Rung. Beide Resorts sind nur auf dem Fluss per Boot erreichbar und liegen in einem Nationalpark.

Koh Rong

Ausgangspunkt für die traumhafte Insel Koh Rong ist Sihanoukville, von wo aus regelmässig Boote auf die Insel verkehren. Man muss nur aufpassen, damit man das richtige Boot erwischt, da auch Verbindungen zur kleineren Insel Koh Rong Samloem angeboten werden, resp. einen Halt einlegen. Eine Überfahrt dauert 45 Minuten bis 1,5 Stunden, je nach Fähre.

Lange und weisse Sandstrände erwarten den Besucher aber auf beiden Inseln sowie verschiedene Unterkünfte.

Seiten