Touristische Orte

Untenstehend finden Sie eine Liste der wichtigsten Orte auf der Insel Bali. Sie finden jeweils ein paar Informationen über die entsprechende Gegend sowie ein paar Nachbarinseln (Java, Komodo, Lombok, Sulawesi und Sumba).

 

 

Singaraja

Die ehemalige Hauptstadt Balis liegt ganz im Norden und nur wenige Minuten von Lovina Beach entfernt. Der erste Stopp mit einer guten Infrastruktur. Supermärkte und allerlei Shops bieten verschiedenste Artikel an. Unter anderem auch den lokalen Wein, der von Australiern in der Gegend produziert wird.

Sulawesi

Interessant auf Sulawesi (ehemals Celebes) ist vor allem das Toraja Land, nördlich Makassars. Das zentrale Hochland ist nicht nur für Dschungeltouren geeignet, auch die Kultur der Torajas prägt diese Region. Es finden sich auf Sulawesi einzigartige Tauchgebiete: Das Gebiet um Palu, die Insel Bunaken nördlich von Manado, die Lembeh-Strasse, die touristisch unbekannten Banggai-Inseln und die zum Teil noch naturbelassenen Togian-Inseln, die im 2004 zum Nationalpark erklärt wurden.

Sumba

Die südlich von Komodo und Flores liegende Insel Sumba, die zu den Kleinen Sunda Inseln zählt, befindet sich nur eine Flugstunde von Bali entfernt.  Nicht nur ihre geografische Lage und die daraus resultierenden Trockenheit ist besonders, auch die späte Erschliessung der Insel überhaupt. Offiziell gehört Sumba zum Christentum; der sehr spezielle Ahnenkult hat aber bis heute überlebt.
Eine Insel für bereiste Touristen...

Tanah Lot

Eine berühmte Tempelanlage am Meer mit eindrücklichen Sonnenuntergängen und geschäftigem Treiben rundherum. In der Nähe liegt ein Golfplatz.

Tanjung Benoa

Gleich gegenüberliegend im Norden von Nusa Dua liegt an der Bucht von Benoa dieser kleine Badeort. Im Gegensatz zum Nachbarn im Süden ist hier Wassersport jeglicher Art angesagt.

 

Der Strand ist schön, aber wer es ganz ruhig mag, der sollte sich etwas abseits niederlassen, denn die Motorengeräusche der Boote sind nicht zu überhören. Der Hafen von Benoa liegt weiter nördlich und ist via Sanur erreichbar.

Tembok

Der kleine Ort im Osten bietet nicht wirklich viel, aber die Unterkünfte sind sicher für Gäste geeignet, die etwas Ruhe und Erholung suchen und die Ursprünglichkeit der Insel schätzen.

 

Der schwarze Sandstrand lädt zum Baden ein und auf Spaziergängen kann man einige traditionelle Besonderheiten entdecken.

 

Die Fahrzeit vom Flughafen (oder umgekehrt) beträgt ca. 3 Stunden.

Tuban

Tuban ist ein kleiner Badeort unterhalb von Kutan und etwas ruhiger. Das einzige Schweizer Restaurant Balis befindet sich dort (gemäss Angaben des Restaurants). Die Lage zum Flughafen ist optimal.

Ubud

Das Zentrum von Bali ist Ubud, eine Stadt die anzieht und fasziniert. Kunsthandwerk, Reisfelder und ein Ausgangspunkt für viele Touren. Naturliebhaber können auf Fahrradtouren oder zu Fuss die Gegend erkunden. Die höhere Lage verspricht zudem mildere Temperaturen. Für Shopping-Interessierte finden sich unzählige Möglichkeiten. Es gibt viele kleine Geschäfte, die Kunsthandwerk nicht in Massen, sondern individuell herstellen und verkaufen. Bekannt ist auch der Moneky Forest mit seinen vielen Bewohnern.

 

Uluwatu

Im südlichen Teil trifft man auf ein raues und wildes Landschaftsbild mit Klippen und tollen Farben. Es haben sich dort einige Luxusresort angesiedelt. Die Küste ist schroff und das Meer eignet sich nicht unbedingt zum Baden. Geniessen Sie Abgeschiedenheit mit einem Weitblick auf traumhafte Sonnenuntergänge und Stimmungen.

Wanasari

Ein kleiner Ort, wo sich das Taman Wana Hotel befindet, etwas abseits im Regenwald. 

 

Ebenfalls findet man eine christliche Gemeinschaft mit einer balinesisch dekorierten Kirche.

 

Seiten